Kindergarten ABC

Abholen

Bitte teilen Sie dem Personal mit, wenn eine andere Person, als im Bildungs- und Betreuungsvertrag vermerkt, Ihr Kind vom Kindergarten abholt. Sind uns Personen nicht bekannt, müssen sie sich ausweisen können.
Wichtig: Es dürfen keine Personen unter 14 Jahren sein.

Aufsichtspflicht

Die Aufsichtspflicht beginnt mit der Übergabe des Kindes im Gruppenraum und endet bei der Abholung innerhalb der Buchungszeiten. Deshalb legen wir auch großen Wert darauf, dass wir die Kinder per „Handschlag“ begrüßen und verabschieden. Ein kurzer Blickkontakt zwischen Personal und Bezugsperson des Kindes ist hierbei äußerst wichtig. Im Garten beginnt Ihre Aufsichtspflicht mit Ihrem Erscheinen, außer wenn das Kind von uns den Auftrag hat, noch etwas zu erledigen.

Brotzeit

Uns ist sehr wichtig, dass die Kinder eine gesunde und abwechslungsreiche Brotzeit mitbringen. Bitte keine Süßigkeiten! Saft, Tee, Mineralwasser und Milch bekommen die Kinder vom Kindergarten.

Bildungs- und Betreuungsvertrag

Mit Ihrer Unterschrift erkennen Sie unseren Bildungs- und Betreuungsvertrag an und verpflichten sich, die Vertragsbedingungen einzuhalten.

Eingewöhnung

Der Monat, in dem die Eingewöhnung beginnt, gilt als Buchungsmonat und ist somit beitragspflichtig.

Elternarbeit

Unser Bestreben ist, mit den Eltern gut und vertrauensvoll zusammenzuarbeiten.

Elternbeirat

Jährlich zu Beginn des Kindergartenjahres setzt sich der Elternbeirat neu zusammen. Er ist ein beratendes Gremium und unterstützt das Kindergartenteam bei vielfältigen Aufgaben.

Elternbrief

Dort erfahren Sie alle wichtigen Termine, Ereignisse und Informationen aus unserer Kindergartenarbeit.

Entwicklungsgespräche

Jede Erzieherin nimmt sich gerne einmal im Jahr Zeit für ein Entwicklungsgespräch mit Ihnen. Vereinbaren sie einen Termin mit uns.

Entschuldigung

Bitte teilen Sie uns bis spätestens 8:15 Uhr mit, wenn Ihr Kind krank ist oder Urlaub macht.

Erreichbarkeit

Während der Kindergartenzeit muss eine Betreuungsperson ständig telefonisch erreichbar sein.

Erste Hilfe

Bei kleineren und größeren Verletzungen sowie Zeckenfund leisten wir erste Hilfe

Exkursionen

Im Laufe des Kindergartenjahres finden unterschiedliche Unternehmungen statt.

Feste

Die Feste im Jahreskreis werden je nach Jahresthema unterschiedlich groß gefeiert. Wenn Sie sich bei Veranstaltungen des Kindergartens im Speisebereich einbringen, berücksichtigen Sie bitte dabei das Merkblatt LMHV (Anlage 5) im Anhang des Bildungs- und Betreuungsvertrages.

Fortbildung

Termine zu Fortbildungen nimmt das gesamte Kindergartenpersonal das Jahr über wahr.

Fotos

Während der Kindergartenzeit werden Fotos von den Kindern in der Portfolio – Mappe gesammelt.

Freispiel

Freispielzeit ist Lernzeit; die tägliche Arbeit Ihres Kindes. Hier können die Kinder über ihren Spielpartner, das Spielmaterial, die Dauer und den Inhalt des Spiels selbst entscheiden.

Garten

Das Spielen im Garten ist bei den Kindern äußerst beliebt. Er bietet ihnen vielfältigste Erlebnismöglichkeiten, um ganzheitlich die Welt zu erforschen. Um die Gärten im Bestzustand zu halten, sind wir besonders auf die Mithilfe der Eltern bei den Arbeitseinsätzen angewiesen.

Gottesdienst

Im Laufe des Kirchenjahres feiern wir verschiedene Gottesdienste mit Herrn Pfarrer oder Herrn Kaplan abwechselnd in der Kirche oder im Kindergarten.

Geburtstag

Der Geburtstag Ihres Kindes wird in der Gruppe fröhlich gefeiert.

Getränkeflasche

Aufgrund der neuen Hygienevorschriften braucht jedes Kind täglich eine leere, beschriftete Getränkeflasche in seiner Kindergartentasche.

Gruppenübergreifendes Arbeiten

Obwohl die Kinder in feste Gruppen eingeteilt sind, werden viele Angebote gruppenüber-greifend durchgeführt. Z. B. Vorschultreff, Vorkurs Deutsch, Mittagessen, Sammelgruppen, Nachmittagsgruppen.

Schuhe

Aus versicherungstechnischen Gründen benötigt Ihr Kind geschlossene Hausschuhe, die selbständig an- und ausgezogen werden können. Außerdem wetterentsprechendes Schuhwerk für den Garten (z.B. feste Sandalen, Übergangsschuhe, Winterstiefel). Bitte die Schuhe mit Namen versehen.

Informationsveranstaltungen

Über das Jahr verteilt finden gelegentlich Elternabende zu verschiedenen Themen statt.

Infowand

Beachten Sie bitte täglich beim Bringen oder Abholen ihres Kindes die aktuellen Aushänge an den Infowänden vor der jeweiligen Gruppe.

Integration

In unserer Einrichtung sind auch Kinder mit erhöhtem Förderbedarf erwünscht und werden entsprechend begleitet und unterstützt.

Kleidung

Die Kleidung Ihres Kindes sollte bequem und praktisch sein. Denken Sie daran, dass wir so oft wie möglich unseren Garten nutzen und Ihr Kind witterungsentsprechende Kleidung trägt. (z.B. Sonnenhut, Jacke, Schneeanzug...)

Kochen

Passend zu unseren Themen finden gemeinsame Koch- und Backaktionen statt.

Konzeption

Mit Ihrer Unterschrift im Bildungs- und Betreuungsvertrag erkennen sie diese verbindlich an. Sie kann in den jeweiligen Gruppen zur Einsicht ausgeliehen werden.

Kooperation

Kindergarten - Krippe
Wir kooperieren sehr gut mit unserer Kinderkrippe im Haus. Durch Besuche und gemeinsame Aktivitäten (z.B. Martinsumzug, Faschingsfeier, Singen im Turnraum, usw.) schnuppern die Kinder in unseren Kindergartengruppen.

Kindergarten – Grundschule

Verschiedene Veranstaltungen und Unternehmungen erleichtern Kindern und Eltern den Eintritt in die Schule(z.B. Elternabend, Treffen der Kiga-Kinder und Schulkinder, usw.).

Krankheit

Kranke Kinder gehören nicht in den Kindergarten. Bei ansteckenden Krankheiten besteht Meldepflicht! Siehe Merkblatt IfSG (Anlage 4) im Anhang des Bildungs- und Betreuungsvertrag. Wenn uns Krankheitssymptome am Kind auffallen, werden die Eltern umgehend informiert, um das Kind abzuholen.

Kündigung und Abmeldung

Kündigungen während des Jahres können jeweils mit 4-wöchiger Kündigungsfrist zum Monatsende erfolgen, wobei eine Kündigung zum 30.06./31.07. eines Jahres nicht möglich ist.

Kündigungsgründe von Seiten der Einrichtung können sein:

  • wenn ein Kind über längere Zeit unentschuldigt fehlt
  • Nichtbeachtung der Vertragsordnung
  • wenn das Kind aufgrund seines Entwicklungsstandes einer anderen pädagogischen Förderung bedarf

Bei den zukünftigen Schulkindern endet das Vertragsverhältnis automatisch zum 31.August.

Migration

Kinder, deren Eltern nicht deutschsprachiger Herkunft sind, werden bei uns in der deutschen Sprache besonders gefördert. Der Vorkurs Deutsch wird durch eine Lehrkraft aus der Schule und dem Kindergartenpersonal abgedeckt.

Mittagessen

Das Mittagessen wird vom Partyservice Paulus täglich frisch gekocht und geliefert.

Monatspauschale:
5 Tage pro Woche: 60 Euro
4 Tage pro Woche: 48 Euro
3 Tage pro Woche: 36 Euro
2 Tage pro Woche: 24 Euro
1 Tag pro Woche: 12 Euro

Die Essenspauschale wird für 11 Monate eingezogen, so dass im August kein Essensbeitrag fällig wird und nur der Kindergartenbeitrag fällig wird.

Musikpädagogik

In unserer Einrichtung wird einmal in der Woche Flötenunterricht für unsere Vorschulkinder angeboten. Einmal wöchentlich besucht uns der Kirchenmusiker Herr Brell und singt mit den Kindern.

Namenstage

Auch die Namenstage der Kinder werden gefeiert. Sie erfahren, dass Ihr Name in der katholischen Kirche eine besondere Bedeutung hat.

Öffnungszeiten

Unsere Öffnungszeiten richten sich weitgehend nach den Buchungszeiten der Eltern.

Öffnungszeiten des Kindergartens:

Montag - Donnerstag:7:00 Uhr – 16:30 Uhr
Freitag:7:00 Uhr – 15:00 Uhr

Öffnungszeiten der Kinderkrippe:

Montag – Freitag:7:00 Uhr – 15:00 Uhr

Die anwesenheitspflichtige Kernzeit für alle Kindergartengruppen ist von 8:15 Uhr – 12:15 Uhr mit einer Buchungszeit von < 4-5 Stunden

Buchungszeiten des KindergartensBeitrag:*
4-5 Stunden/täglich (25 Std. wöchentlich)78 Euro
5-6 Stunden/täglich (30 Std. wöchentlich) 85 Euro
6-7 Stunden/täglich (35 Std. wöchentlich) 92 Euro
7-8 Stunden/täglich (40 Std. wöchentlich) 99 Euro
8-9 Stunden/täglich (45 Std. wöchentlich)106 Euro

Für alle Kinder, die bei Eintritt in den Kindergarten oder in die altersgemischte Gruppe mindestens 2 Jahre und 9 Monate alt sind, gelten diese monatlichen Beiträge.

Geschwisterkinder: Für das zweite Kind wird ein Bonus von 30€ gewährt, für das dritte Kind, das gleichzeitig den Kindergarten oder Krippe besucht, 60€.
Die Ermäßigung ist unabhängig der Buchungskategorie.

Buchungszeiten und Beiträge der Kinderkrippe
und der altersgemischten Gruppe
Beitrag:*
3-4 Stunden/täglich (20 Std. wöchentlich)113 Euro
4-5 Stunden/täglich (25 Std. wöchentlich)138 Euro
5-6 Stunden/täglich (30 Std. wöchentlich)163 Euro
6-7 Stunden/täglich (35 Std. wöchentlich)188 Euro
7-8 Stunden/täglich (40 Std. wöchentlich)213 Euro
8-9 Stunden/täglich (45 Std. wöchentlich) 238 Euro

Diese Beiträge gelten für die Kinder der Kinderkrippe und für die Kinder der altersgemischten Gruppe, die bei Eintritt noch nicht 2 Jahre und 9 Monate alt sind.

* Es wird somit 12mal im Jahr ein Kindergartenbeitrag abgebucht, der bis auf das individuelle gebuchte Mittagessen, alle Kosten subsumiert. (gültig ab 1.9.2018)

Partizipation

Kinder werden bei Entscheidungen mit einbezogen (z.B. Wahl der Spielbereiche, Gestaltung der Spielbereiche, Ausflugsziele, etc.).

Praktikanten

Unser Kindergarten unterstützt die Ausbildung von sozialen Berufen. Deshalb kommen regelmäßig Praktikanten zu uns.

Portfolio „Mein Kindergartenbuch/ Mein Krippenbuch“

Jedes Kind bekommt von uns einen Ordner, der die Entwicklung Ihres Kindes während der Krippen- und Kindergartenzeit anhand von Fotos und Dokumentationen wiederspiegelt. Das Kindergartenbuch dürfen die Kinder am Ende der Kindergartenzeit mit nach Hause nehmen.

Projekte

Während des Kindergartenjahres werden verschiedene, themenorientierte Projekte angeboten.

Schultüten

Interessierte Eltern können zum Ende der Kindergartenzeit für Ihr Kind eine Schultüte basteln.

Sonnenschutz

Das Auftragen der Sonnenschutzcreme muss aus Sicherheitsgründen zu Hause erfolgen. Sonnenschutzcremes können nicht in der Garderobe gelagert werden. Eine Kopfbedeckung ist für jedes Kind zwingend erforderlich.

Tagesablauf

Der Tagesablauf gliedert sich in Bring-, Kern- und Abholzeit.
Während der Kernzeit werden gezielt Lernangebote durchgeführt. Außerdem findet hier das äußerst wichtige Freispiel statt, bei dem pädagogische, soziale, sprachliche, kognitive und kreative Kompetenzen entwickelt und gestärkt werden.

Turnen

Bitte Turnkleidung mit Namen versehen! Kinder brauchen zum Turnen Turnschuhe mit Gummisohlen, ein T-Shirt und eine Sporthose!

Umbuchung

Umbuchungen können während des Jahres aus triftigen familiären oder beruflichen Gründen vorgenommen werden. Eine Umbuchung muss bis spätestens zum 20. des Vormonats erfolgt sein. Buchungszeiten im Juni, Juli und August müssen gleich sein.

Unfall

Die Kinder sind im Kindergarten und auf dem Weg vom und zum Kindergarten unfallversichert.

Untersuchungsheft

Das Untersuchungsheft muss aus gesetzlichen Gründen vorgelegt werden.

Stand Mai 2018